Baden-Württemberg Förderprogramm klimaschutz plusIn diesem Jahr 2017 stellt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft im Rahmen des Programms "Klimaschutz-Plus" insgesamt rund 11,5 Millionen Euro bereit.

Bisher betrug der maximale Zuschuss 20% der Investitionskosten (maximal jedoch 200.000€). Ab sofort wurde diese Zahl auf 30% nach oben korrigiert. Somit wächst die Attraktivität für Investitionen von Unternehmen, Kommunen, kirchlichen Einrichtungen und Vereinen in den Klimaschutz!

Den gesamten Artikel zum Förderprogramm "Klimaschutz-Plus" des Landes Baden-Württemberg können Sie hier nachlesen >>

Bild-Quelle: Baden-Württemberg.de (am 10.4.2017)

Die Stadtwerke Konstanz GmbH erhielt einen weiteren Preis für das umgesetzte Mieterstrommodell mit erneuerbarer Energie. Im März 2017 wurde den Stadtwerken in Berlin feierlich der VKU-Innovationspreis 2017 - Sonderpreis „Regionale Energiewende“ überreicht.
Die enerquinn GmbH freut sich als projektbeteiligtes Unternehmen ebenso über die Auszeichnung.

10 Jahre enerquinn

Wir planen und installieren dezentrale Energiesysteme für eine effiziente Wärme- und Stromversorgung.“ So lautet die „Mission“ der 2007 in Weingarten gegründeten enerquinn Energiesystemtechnik GmbH.

Und dieser Auftrag wurde bis heute überaus erfolgreich erfüllt: Das von den Diplom-Ingenieuren Stefan Oexle-Ewert und Mark Lehnertz geführte Team gehört zu den führenden Anbietern für die Full-Service-Planung und -Umsetzung von Blockheizkraftwerken sowie Photovoltaik-Stromspeicherlösungen. Vorwiegend im süddeutschen Raum wurden bereits mehrere hundert Anlagen installiert, darunter auch für die Stadtwerke Konstanz das „Blockheizkraftwerk des Jahres 2016“.

Zu den Kunden von enerquinn zählen in erster Linie Hotelbetreiber, aber auch Unternehmen und Einrichtungen aus anderen Branchen. enerquinn ist Kooperationspartner von Planern und Architekten sowie Fachbetrieben aus den Bereichen Installation, Bau und Handwerk.

Aufgrund des dauerhaften Erfolgs wurde vor kurzem expandiert: Seit Oktober 2016 befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens im Birkenweg 12/1 in Weingarten, während die Niederlassung in der Grimmastraße 10 nun schwerpunktmäßig im Bereich Energiemanagement aktiv ist. Auch überregional sind die erfahrenen Energiespezialisten nun verstärkt unterwegs: Ebenfalls im Oktober 2016 wurde der Service-Standort Freiburg eröffnet und seit 2017 ist enerquinn auch in der Region Regensburg / Straubing / Landshut präsent.

 

 

 
Haiti – Beaumont - Studenten bauen Kindern eine Zukunft

ewb in haitiHaiti ist das ärmste Land der westlichen Hemisphäre. Diese Armut, politische Instabilität und fehlende Infrastruktur führen dazu, dass viele Kinder keine sichere Versorgung und keine fairen Bildungschancen erhalten.

Dies motiviert seit Dezember 2014 etwa 50 Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen, sich im Projekt Beaumont der Hochschulgruppe Engineers Without Borders – Karlsruhe Institute of Technology e.V. zu engagieren. Zusammen mit ihrem Projektpartner Pwojè men kontre Haiti-Deutschland e.V. wollen die Studierenden Kindern in Haiti einen Lebens- und Lernraum schaffen, der ihnen nicht nur Schutz bietet und ihre Grundversorgung sichert, sondern ihnen nachhaltig die Möglichkeit gibt, sich und damit auch ihr Land Haiti eigenständig weiterzuentwickeln. In mehreren Bauphasen schaffen die Teammitglieder ein Schul- und Waisenhausgelände in der Gebirgsstadt Beaumont. Dafür bauen sie erdbebensichere Gebäude zum Leben, Lernen und Arbeiten. Zudem stellen sie die technische Infrastruktur hierfür neu her: Sie installieren eine Photovoltaikanlage zur Stromversorgung, eine zuverlässige Trinkwasserversorgung sowie hygienische Sanitäreinrichtungen.

 

Haiti-Vortrag am 9.3. in der Linse Wgt., von EWB Studierenden

Am 9.3. um 19:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit einem Vortrag von Studierenden der Engineers without borders in der Linse beizuwohnen.

Nähere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Kulturzentrums Linse in Weingarten unter: http://www.kulturzentrum-linse.de/

enerquinn liefert und installiert „BHKW des Jahres 2016“

Auszeichnung für Stadtwerke Konstanz und EC Power GmbH Berlin

Weingarten, 10.02.2017 – Eigenheimbesitzer mit Photovoltaik-Anlage kennen den Spareffekt: Sobald die Sonne scheint, kann günstiger selbsterzeugter Strom genutzt werden. Für Wohnungsmieter hingegen bleibt der Strompreis immer gleich. Um dieses Problem zu lösen, haben die Stadtwerke Konstanz nun ein innovatives Mieterstrommodell entwickelt, das vom Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) als "BHKW des Jahres 2016" ausgezeichnet wurde: eine KWK-Anlage, kombiniert mit Photovoltaik-Anlage und intelligentem Messsystem. Hergestellt wurde das Blockheizkraftwerk von der EC Power GmbH Berlin. Lieferung und Einbau des BHKW übernahmen die Spezialisten der enerquinn Energiesystemtechnik GmbH aus Weingarten.

Einzigartig effiziente Kombination – ideal für Wohnbaugesellschaften, Energieversorger, Gewerbeparks etc.
Das erdgasbetriebene Blockheizkraftwerk BHKW-EC-Power-XRGI20 mit 20 kW elektrischer und 42 kW thermischer Leistung befindet sich im Konstanzer Drechslerweg. Die auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage steuert zur Stromversorgung 22,88 kWp bei. Bundesweit einzigartig macht diese Anlage die Kopplung der beiden Systeme mit elektronischen Zählern. Diese liefern alle 15 Minuten Daten bezüglich der aktuellen Stromproduktion sowie zum Verbrauch. So können die Mieter ihr Stromnutzungsverhalten aktiv anpassen. Das bedeutet konkret: Wer beispielsweise bei Sonnenschein staubsaugt oder Elektrogeräte wie Waschmaschine und Trockner laufen lässt, erhöht seinen individuellen Verbrauch des im Gebäude erzeugten Stroms. Und das zahlt sich aus: Der „interne“ Strom schlägt nämlich nur mit 22,625 Cent pro kWh zu Buche, während für den aus dem allgemeinen Versorgungsnetz bezogenen Reststrom 24,556 Cent pro kWh berechnet werden.

Dieses Mieterstrommodell der Stadtwerke Konstanz macht deutlich, dass KWK- und PV-Anlagen ganz im Sinne einer optimierten Energieeffizienz hervorragend miteinander harmonieren können: Während im Sommer die Photovoltaik den meisten Strom bereitstellt, springt bei reduzierter Sonneneinstrahlung das Blockheizkraftwerk ein. Installieren lässt sich ein solches dezentrales Stromversorgungssystem nicht nur in Neubauten, sondern auch in bestehende Gebäude. Weiterer Vorteil: Es werden keine großen Energiespeicher benötigt.

Aufgrund der hohen Wirtschaftlichkeit haben die Stadtwerke Konstanz bereits beschlossen, weitere Anlagen dieser Art installieren – ein hochattraktives Zukunftsmodell beispielsweise auch für Energieversorger, Wohnungsgesellschaften oder Betreiber von Gewerbeparks in ganz Deutschland.

 

enerquinn bhkw des jahres 2016

Auszeichnung für das „BHKW des Jahres 2016“ im Konstanzer Drechslerweg (von links):
Armin Müller (Redakteur Energie & Management), Professor Martin Maslaton (B.KWK-Vizepräsident), Mark Lehnertz (Geschäftsführer enerquinn Energiesystemtechnik), Olaf Westhoff (Stadtwerke Konstanz), Gordon Appel (Leiter PM Stadtwerke Konstanz), Kuno Werner (Geschäftsführer Stadtwerke Konstanz) und Bjarne Bogner (CEO EC Power)

Zum Unternehmen:
Die enerquinn Energiesystemtechnik GmbH gehört zu den führenden Experten für die Full-Service-Planung und -Umsetzung von Blockheizkraftwerken sowie Photovoltaik-Stromspeicherlösungen. Die herausragende Kompetenz des Ingenieurbüros besteht in der Planung hocheffizienter Lösungen für die bedarfsgerechte Versorgung mit Wärme und Strom. Vorwiegend im süddeutschen Raum wurden bereits mehrere hundert Anlagen installiert. Zu den Kunden von enerquinn zählen in erster Linie Hotelbetreiber, aber auch Unternehmen und Einrichtungen aus anderen Branchen. enerquinn ist Kooperationspartner von Planern und Architekten sowie Fachbetrieben aus den Bereichen Installation, Bau und Handwerk.