Stadtwerk am See heizt Immenstaad ein

Neues Blockheizkraftwerk für 76 Wohneinheiten im Normannenweg/Ecke Gehrenbergstraße ist in Betrieb

IMMENSTAAD, 19.05.2014

Neues Blockheizkraftwerk für 76 WohneinheitenEin Projekt, bei dem am Ende alle Beteiligten gewinnen? Das scheint machbar zu sein: Am Samstag wurde die neue Wärmezentrale, ein Blockheizkraftwerk für 76 Wohneinheiten auf dem Ruhbühl, von Stadtwerk am See in Betrieb genommen und die Bewohner waren voll des Lobes.

Beim Tag der Offenen Tür in der Wärmezentrale im Keller des Mehrfamilienhauses im Normannenweg/Ecke Gehrenbergstraße in Immenstaad konnten Interessenten am Samstag den beiden neuen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (BHKW) unter die Haube schauen. Stadtwerk am See und ihr Kooperationspartner Enerquinn aus Weingarten waren mit mehreren Fachleuten vor Ort, die Rede und Antwort standen.

Die beiden dänischen Anlagen, bestückt mit japanischen Gas-Motoren, produzieren seit einigen Wochen Wärme und Strom für drei größere Wohngebäude und 43 Doppel- und Reihenhäuser an der Gehrenbergstraße, dem Normannen- und dem Säntisweg. Insgesamt werden 76 Wohneinheiten versorgt.

Nach gut 15 Betriebsjahren sollte die bereits seit 1998 vorhandene Anlage – eine der ersten am See – modernisiert werden. Vier Ingenieure aus den Reihen der Anwohner boten an, gemeinsam auf das Stadtwerk zuzugehen und im Interesse der Anwohner zu verhandeln. Dort stießen sie bei den Verantwortlichen auf offene Ohren und die beiderseitige kooperative Einstellung ließ am Ende ein vorbildliches Projekt entstehen.

Geschäftsführer Alfred Müllner betonte, die Bewohner hätten zudem den Vorteil, dass sie sowohl die Kosten für die Anschaffung einer eigenen Heizung einsparten als auch für deren Wartung und Reparatur. Bürgermeister Jürgen Beisswenger freute sich, dass das ursprünglich bereits vorbildliche Projekt jetzt seine Fortsetzung gefunden habe. „Eine komfortable Lösung für Alle."

Die jährliche Wärmeabgabe der neuen Anlage liegt bei 600 000 Kilowattstunden, die jährliche Stromproduktion bei 200 000 Kilowattstunden. Durch die effiziente Produktion werden pro Jahr 75 Tonnen CO eingespart. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Das Stadtwerk am See unterstützt mit dem Betrieb der BHKW die Energiewende.

Quelle: Schwäbische Zeitung; 19.05.14

Weitere Info: Stadtwerk am See

 

Zertifizierung für den Lithium-Ionen-Batteriespeicher "Intensium Home"

Als einer von drei Business-Partnern des französischen Batterieherstellers SAFT in Deutschland bietet die enerquinn GmbH interessierten Installateuren exklusiv den Vertrieb und die Zertifizierung des Hightech-Batteriespeichers an.

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat, mit dem dieser von dem Hersteller SAFT die Konzession zur Installation des "Intensium Home" Batteriespeichersystems erhält.

Die verbleibenden Termine in 2014 für die SAFT Installateurs-Schulungen finden statt: 

  • 25.06.2014
  • 2014
  • 26.11.2014

Die Schulungen finden in den neuen Seminarräumlichkeiten beim Golf & Vitalpark Bad Waldsee statt.

Anmeldung unter: Anmeldeformular >

Elios4you Pro steht für den diesjährigen Intersolar Award unter den Finalisten

enerquinn: Neuer Energie-Manager mit Smart-App von 4-noks optimiert die Nutzung von Solarstrom 

Weingarten, 17. April 2014 – Ausgezeichnet, wenn Kompliziertes einfach wird: Mit „Elios4you Pro“ von 4-noks ermöglicht enerquinn es nun jedem Besitzer einer Photovoltaik-Anlage, die Nutzung des Sonnenstroms per Fingerzeig zu steuern. Eine simple Smartphone-App visualisiert übersichtlich, wie viel Energie gerade im Haus produziert, verbraucht oder ins Netz eingespeist wird. Durch automatisches Ein- oder Ausschalten von Endgeräten wie dem „Power Reducer“, der überschüssigen Solarstrom zur Warmwasser-Gewinnung verwendet, sinken die Energiekosten und die Unabhängigkeit vom Netz steigt.

Enrico Marin, Export Sales Manager von 4-noks und Stefan Oexle-Ewert, Geschäftsführer von enerquinn freuen sich über die Nominierung von „Elios4you Pro“ für den Intersolar Award 2014.Am 4. Juni startet die Intersolar als weltweit größte Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Über 1.000 Aussteller und rund 50.000 Besucher werden dann in München erwartet. Für Enrico Marin, Export Sales Manager von 4-noks s.r.l. aus Francenigo in Norditalien und Stefan Oexle-Ewert, Geschäftsführer der enerquinn Energiesystemtechnik GmbH in Weingarten, wird der Auftakt besonders spannend. Denn mit dem einfach zu bedienenden Energiemanagement-System „Elios4you Pro“ sind sie als Finalist in der Kategorie „Photovoltaics“ für die Auszeichnung mit dem wichtigsten Innovationspreis der Branche nominiert: dem Intersolar Award 2014.

„Mit ‚Elios4you Pro‘ können Besitzer von Photovoltaik-Anlagen auf einfache Weise den Eigenverbrauchsanteil ihrer Anlage deutlich erhöhen“, erklärt Enrico Marin. „Das Energie-Monitoring erfolgt dabei in Echtzeit, die Daten werden übersichtlich auf dem Smartphone oder Tablet visualisiert. Man kann die eigenen Verbrauchsmuster besser erkennen und mit sofort sichtbarem Erfolg so verändern, dass man weniger Energie konsumiert. Außerdem sieht man, wie viel Solarstrom gerade produziert wird. Durch automatisches Zu- oder Abschalten von Endgeräten und der stufenlosen Ansteuerung des neuen ‚Power Reducers‘ zur Gewinnung von Warmwasser, kann man so den Eigenverbrauch kontinuierlich optimieren und Kosten sparen.“

Energiebedarf bestmöglich mit Sonnenstrom decken

„Elios4you Pro“ zeigt per Smartphone-App, wie viel Strom die Photovoltaik-Anlage gerade erzeugt. Das hilft, den Eigenverbrauch und die Einspeisung des Solarstroms optimal zu steuern.„Für die mehr als 1,4 Millionen Photovoltaik-Anlagen, die in Deutschland heute zu 80 Prozent von Privatpersonen, Landwirten und Betrieben genutzt werden, ist ‚Elios4you Pro‘ eine optimale Lösung,“ sagt Stefan Oexle-Ewert, der das intuitiv bedienbare Energie-Management-System in Deutschland vertreibt. „Da die Vergütung für die Einspeisung des Solarstroms weiter sinkt, die Kosten für Elektrizität aus dem Netz jedoch steigen, rechnet es sich zunehmend, den selbst produzierten Strom im eigenen Haushalt zu nutzen. Mit ‚Elios4you Pro‘ lässt sich die Verwendung des Solarstroms während der Sonnenstunden auf einfache Weise nutzen- und kostenoptimiert steuern.“

„Elios4you Pro“ basiert auf einer kleinen, rasch installierten Mess-Einrichtung, die den Stromfluss induktiv erfasst. Die Daten werden dann per WLAN oder Internet an eine App übertragen, die für iOS- und Android-Smartphones und Tablets kostenlos zur Verfügung steht. So lässt sich die Anlage kabellos und intuitiv konfigurieren und fernsteuern. Hausgeräte können mithilfe von SmartPlugs ebenfalls über Funk automatisch zu- oder abgeschaltet werden. So lässt sich der Eigengebrauch der Solarenergie erhöhen. Der neue 4-noks „PowerReducer“ ermöglicht es zudem, überschüssigen Solarstrom zur Erzeugung von Warmwasser zu nutzen.

„Elios4you Pro“ können Betreiber von Photovoltaik-Anlagen, Installateure und Großhändler seit 2014 in Deutschland über die enerquinn Energiesystemtechnik GmbH mit Sitz in Weingarten beziehen. Die Lösung ist unabhängig vom Hersteller, Wechselrichter oder einer existierenden Anlagenüberwachung mit allen Photovoltaik-Ausführungen kompatibel. Der neue 4-noks „PowerReducer“ entspricht als derzeit einziges Elektroheizgerät auf dem Markt den europäischen Anforderungen EMC (Electro Magnetic Compliance) und LVD (Low Voltage Directive) und ist mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet. Der störungsfreie Betrieb aller elektrischen Geräte und Stromkreisläufe im Haushalt ist somit gewährleistet.

So einfach funktioniert „Elios4you Pro“:
Elios4you Pro Photovoltaik / PV Überwachung App - Video

Weitere Informationen: www.elios4you.de

Quelle: enerquinn und 4-noks

 

enerquinn: „Elios4you“ von 4-noks hilft mit simpler Smart-App, den Sonnenstrom besser zu nutzen

Weingarten, 12. März 2014 – Mehr als 1,4 Millionen Photovoltaik-Anlagen werden derzeit in Deutschland betrieben – zu 80 Prozent von Privatpersonen, Landwirten und Betrieben. Mit „Elios4you“ von 4-noks erleichtert die enerquinn GmbH ihnen nun, die Leistung der PV-Anlage in Echtzeit zu erfassen. Zudem lässt sich per App sehen und steuern, wie viel Solarstrom verbraucht oder eingespeist wird. Auf dem Smartphone oder Tablet werden die Daten übersichtlich visualisiert, um die Nutzung zu optimieren.

4 noks elios4you enerquinn PV Monitoring SystemWer weiß, wie viel Elektrizität gerade im Haus gebraucht wird? Die Smart-App „Elios4you“ gibt schnell die Antwort. Außerdem zeigt sie, ob der Bedarf aus dem Netz – oder kostengünstiger – über die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach gedeckt wird. „Wer die eigenen Verbrauchsmuster kennt, kann sie auch verändern“, weiß Stefan Oexle-Ewert, Geschäftsführer von enerquinn in Weingarten. „Durch weniger Verbrauch lassen sich rund 20 Prozent der Kosten einsparen, mit optimierter Eigennutzung des Solarstroms sind sogar 50 Prozent und mehr drin.“

Energiekosten einsparen: 50 Prozent und mehr sind drin

Hintergrund ist, dass der Gesetzgeber die Einspeisevergütung für Solarstrom immer weiter reduziert, während die Kosten für Elektrizität aus dem Netz rapide steigen. Selbst produzierten Strom im eignen Haushalt zu nutzen, rechnet sich daher immer mehr. Als „Prosument“ – Produzent und Konsument zugleich – braucht der Betreiber einer Photovoltaik-Anlage einen Überblick über deren aktuelle Leistung und den Eigenverbrauch. So lässt sich die Verwendung des Solarstroms während der Sonnenstunden nutzen- und kostenoptimiert steuern.

Eine einfach bedienbare und zugleich vielseitige Lösung bietet enerquinn mit „Elios4you“ von 4-noks. „Wir freuen uns, den Installateuren und Betreibern von Photovoltaik-Anlagen in Deutschland dieses innovative Steuerungs-Tool nun anbieten zu können“, sagt Enrico Marin, Export Sales Manager von 4-noks aus Francenigo in Norditalien. Während der Clean Energy Building (CEB) in Stuttgart wurde die Partnerschaft von 4-noks mit enerquinn offiziell bekannt gegeben. Im Juni werden zur Intersolar in München bereits weitere Neuerungen vorgestellt.

Bedarf bestmöglich mit Sonnenstrom decken

„Elios4you“ nutzt eine kleine, rasch installierte Mess-Einrichtung, die den Stromfluss induktiv erfasst. Die Daten werden dann per WLAN oder Internet an die App übertragen, die für iOS- und Android-Smartphones und Tablets kostenlos zur Verfügung steht. Wird nun mehr Solarstrom produziert als verbraucht, hilft „Elios4you“ dabei, den Eigengebrauch zu erhöhen. So kann etwa der 4-noks PowerReducer als optionale Ergänzung zur Warmwassererzeugung eingeschaltet werden und auch andere Hausgeräte, um den selbst erzeugten Strom optimal zu nutzen.

„Elios4you“ können Betreiber von Photovoltaik-Anlagen, Installateure und Großhändler seit 2014 in Deutschland über die enerquinn Energiesystemtechnik GmbH mit Sitz in Weingarten beziehen. Die Lösung ist unabhängig vom Hersteller, Wechselrichter oder einer existierenden Anlagenüberwachung mit allen Photovoltaik-Ausführungen kompatibel.

Weitere Informationen: www.elios4you.de

 

Erste Installateurs-Schulung von enerquinn für Li-Ion-Solarbatterie "Intensium Home" von SAFT, dem Weltmarktführer für Hightech-Batterien

Erste Installateur-Schulung von der enerquinn GmbH für Solarbatterien von SAFT.Am Mittwoch, 24. Januar 2014 hat die enerquinn GmbH in den neuen Seminarräumlichkeiten beim Golf & Vitalpark Bad Waldsee eine erste Schulung und Zertifizierung für den Lithium-Ionen-Batteriespeicher "Intensium Home" für drei Photovoltaik-Installationsunternehmen veranstaltet.

Als einer von drei Business-Partnern des französischen Batterieherstellers SAFT in Deutschland bietet die enerquinn GmbH interessierten Installateuren exklusiv den Vertrieb und die Zertifizierung des Hightech-Batteriespeichers an.

In der Schulung hat enerquinn-Geschäftsführer Stefan Oexle-Ewert zunächst alle wichtigen Aspekte in puncto Sicherheit bei der Aufstellung und Installation des Li-Ion-Batteriespeichers vermittelt.

Nach einer Einführung in die Technik des "Intensium Home" durch Susan Palenta von SAFT Deutschland leitete enerquinn-Servicetechniker Luis Medina-Lares Schritt für Schritt die Installation an einer Modellanlage mit Originalkomponenten.

Nachdem der Batteriespeicher funktionstüchtig installiert wurde, gönnten sich alle Teilnehmer eine Mittagspause im Golf-Hotel. Am Nachmittag informierte enerquinn-Vertriebsingenieur Mark Rudolff die Teilnehmer über die aktuelle Marktsituation der solaren Eigenverbrauchsanlagen mit Batteriespeicher sowie die Einsatzfelder und herausragenden Produkteigenschaften des Li-Ion-Batteriespeichers von SAFT. 

Die Veranstaltung endete mit einem Ausblick auf die guten Zukunftsaussichten der Eigennutzung von Solarstrom und dem Wunsch nach einer guten langfristigen Zusammenarbeit.

Abschließend bekamen alle Teilnehmer ein Zertifikat, mit dem diese von dem Hersteller SAFT die Konzession zur Installation des "Intensium Home" Batteriespeichersystems erhalten. 

Damit sind nach der enerquinn GmbH diese drei Unternehmen die ersten zertifizierten SAFT Intensium Home Installateure in Süddeutschland:

  • Grüne Energien GmbH, Thannhausen (Schwaben) im Landkreis Günzburg in Bayern
  • Raichle GmbH, Dürmentingen im Landkreis Biberach in Baden-Württemberg
  • SonnenWerkstatt GmbH, Immenstadt im Allgäu in Bayern